Neurologische Musiktherapie

Die neurologische Musiktherapie kann indiziert sein bei

  • Antriebsstörungen,
  • Bewusstseinsstörungen
  • Schmerzen
  • Sensomotorischen Störungen
  • Spannungszuständen
  • Sprach/Sprech – und Stimmstörungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Kognitive Störungen

In der neurologischen Musiktherapie unterscheide ich einen emotionalen und einen funktionalen Ansatz. Je nach Zielklärung können musiktherapeutische Methoden zum Einsatz kommen, die u.a. bei der Verbesserung der Lebensqualität, der Steigerung der emotionalen Schwingungsfähigkeit oder zur körperlichen und geistigen Entspannung dienen.

Aktives Musik machen kann jedoch auch gezielt eingesetzt werden, um bestimmte motorische Funktionen zu trainieren oder verloren gegangene Spracherinnerung zu aktivieren.

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um mehr über die Möglichkeiten der Musiktherapie bei neurologischen Erkrankungen zu erfahren.

%d Bloggern gefällt das: